Feuerwehr 122      Polizei 133      Rotes Kreuz 144

Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Voitsberg - Detailansicht

Brand - Mehrparteienhaus

Voitsberg - Erzherzog Johann Straße

Großbrand in einem Mehrparteienhaus mit Übergriff auf den Dachstuhl

Am Montag, dem 3.4.2017 kurz nach 22 Uhr kam es in der Erzherzog-Johann-Strasse in Voitsberg zu einem Brand in einer Wohnung in einem 3-geschoßigen Haus, welcher sich über den gesamten Dachstuhl und einigen Wohnungen ausbreitete. Die Bewohner des Hauses konnten sich teilweise unter Mithilfe der Feuerwehr aus dem total verqualmten Haus retten. Zwei Personen wurden mit Rauchgasvergiftungen vom Roten Kreuz Voitsberg in das LKH Voitsberg eingeliefert. Vom sicheren Tod konnte ein Hund seitens der Feuerwehr gerettet werden. Zur Bekämpfung des Großbrandes wurden seitens der LLZ in Lebring insgesamt 6 Feuerwehren (Krems, Voitsberg, Köflach, Stallhofen, Gaisfeld, Rosental) alarmiert. Um den Brand unter Kontrollen zu bringen, mussten 8 Atemschutztrupps Innenangriffe durchführen sowie über die Drehleiter Köflach ein Außenangriff auf das Dach. Weiter waren 5 Trupps eingesetzt, um ein Übergreifen auf ein Nachbarobjekt zu verhindern, was auch durch den gezielten Einsatz gelang. Wie sich erst später herausstellte, waren auch mehrere Gasflaschen in einer Wohnung, wobei eine explodierte und als Brandbeschleuniger agierte. Mit einer Tragkraftspritze wurde ein Wasserbezug zur nahe gelegenen Kainach errichtet. Seitens des Roten Kreuzes gab es ebenfalls Großalarm. Insgesamt 5 Fahrzeuge mit 12 Helfern konnten die Verletzten, aber auch die geschockten Hausbewohner versorgen. Die Polizei war mit 4 Streifen und 7 Mann im Einsatz, um die Brandursache zu ermitteln. Der Schaden dürfte enorm sein. Da einige Bewohner durch die ausgebrannten Wohnungen obdachlos wurden, bemühte man sich um Ersatzquartiere. Drei Personen wurden in das Bezirks-Pflege- und Seniorenheim am Schlossberg und eine Person in die Notschlafstelle der Pfarre Voitsberg untergebracht. Ein Techniker der Stadtwerke Voitsberg schaltete zur Sicherung den Strom ab. 94 Einsatzkräfte der 6 Feuerwehren mit 15 Fahrzeugen standen im Einsatz, wobei HBI Günther Poschner und HBM Thomas Pagger von der FF Krems die Einsatzleitung innehatten. Seitens des BFV Voitsberg war ABI Alfred Jauk am Einsatzort.