Feuerwehr 122      Polizei 133      Rotes Kreuz 144

Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Voitsberg - Detailansicht

Zwischendeckenbrand

Bärnbach - Hauptstraße

Bärnbach - Größerer Schaden konnte bei Brand verhindert werden

Ein Nachbar, selbst Feuerwehrmann bei der FF Piber, bemerkte am Freitag, 2. Oktober kurz nach Mittag Flammen in einem Zimmer im ersten Stock in der Hauptstraße in Bärnbach. Er verständigte sofort über Notruf die LLZ Steiermark, welche die Feuerwehren Bärnbach und Piber und in weiterer Folge die FF Voitsberg und die Drehleiter Köflach alarmierte. Zeitgleich versuchten die Wohnungsinhaber den Brand mit Feuerlöschern selbst zu löschen, was aber nicht gelang.

Nach dem Eintreffen der FF Bärnbach und der Erkundung durch den Einsatzleiter ABI Bernd Haller stellte dieser fest, dass im Bereich einer privaten Sauna ein Zwischendeckenbrand ausgebrochen ist. Mit dem neuen Löschsystem C42 LOOP-Schläuchen erfolgte der erste Brandangriff unter schwerem Atemschutz.

Dabei konnte man die Flammen eindämmen. Da aber in der Zwischendecke das Feuer weiterloderte, musste man diese samt Dämmmaterial zur Gänze abtragen. Gleichzeitig führte man mit der Drehleiter Köflach sowie einer Schiebeleiter Kontrollen am Dach durch. Abschließend wurde der gesamte Brandbereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren konnte größerer Schaden verhindert werden.

Nach über 2 Stunden Einsatz konnten die Feuerwehren wieder in ihre Rüsthäuser einrücken.

Insgesamt drei Atemschutztrupps, 45 Einsatzkräfte der vier Feuerwehren, 4 Beamte der Polizei Voitsberg und 4 Sanitäter des Roten Kreuzes Voitsberg-Köflach waren bei diesem Einsatz unter Einsatzleiter ABI Bernd Haller eingesetzt.

Text und Fotos: FF Voitsberg/Ninaus