Feuerwehr 122      Polizei 133      Rotes Kreuz 144

Hohe Auszeichnung für ABI Alfred Jauk und ABI-Ersatzwahl

Bärnbach - Rüsthaus

ABI Alfred Jauk (FF Voitsberg) hat das im Landesfeuerwehrgesetz vorgesehene limitierte Alter für eine gewählte Funktion erreicht und legte seine Tätigkeit als Kommandant des Abschnittes 2 des Bereichsverbandes Voitsberg zurück. Daher wurde eine Ersatzwahl notwendig.

Am 17. Juli 2020 fand bei der Freiwilligen Feuerwehr Bärnbach diese Neuwahl statt. Bereichskommandant OBR Christian Leitgeb begrüßte anwesende Kommandanten und Stellvertreter der Feuerwehren des Abschnittes 2 (Afling, Bärnbach, Geistthal, Kainach, Krems, Södingberg, Stallhofen und Voitsberg), BR Ing. Klaus Gehr, ABI Alfred Jauk, ABI d. V. Günter Höller und hieß alle herzlich willkommen. Ein besonderer Gruß erging in Vertretung von Bgm. Jochen Bocksrucker an Vizebürgermeister Josef Schüller.

Leitgeb brachte alle gesetzlich vorgegebenen Richtlinien für die Wahl vor und wies darauf hin, dass nur ein Wahlvorschlag beim Bereichsfeuerwehrverband Voitsberg lautend auf den Namen Bernhard Haller eingelangt sei.

HBI Haller zeigte in seinen Worten auf, dass er diese Funktion annehmen und diese Aufgabe mit bestem Wissen und Gewissen übernehmen werde. Es werde zwar schwierig für ihn werden, da sein Vorgänger ABI Alfred Jauk hervorragende Arbeit geleistet und die Feuerwehren bestens unterstützt habe. Er wies auch darauf hin, dass es ihm nicht immer gelingen werde, alle Feuerwehrveranstaltungen wahrzunehmen, da er aus beruflichen Gründen auch an Wochenenden oder Feiertagen bei der Berufsfeuerwehr Graz seinen Dienst verrichten müsse. Er werde sich bemühen die Feuerwehren des Abschnitts zu unterstützen und für sie da sein und werde seine Erfahrungen bei etwaigen Einsätzen einbringen. In seinem Schlusswort bat er die Kommandanten und Stellvertreter um ihr Vertrauen.

OBR Leitgeb gab nach der geheimen Wahl das Ergebnis bekannt und teilte mit, dass von 15 abgegebenen Stimmen 13 auf Haller fielen. Er gratulierte ebenso wie BR Ing. Klaus Gehr zur Wahl und sprach ihm alles Gute, viel Schaffenskraft für diese Funktion aus.

ABI Bernhard Haller dankte in seinen Worten für das geschenkte Vertrauen und wies nochmals darauf hin, sich für die Feuerwehren einzusetzen und seine Funktion mit vollem Einsatz erledigen werde. Einen Dank richtete er auch an den scheidenden Abschnittskommandanten ABI Alfred Jauk und überreichte ihm im Namen der Feuerwehren des Abschnittes 2 ein Geschenk in Form eines Gutscheines und eines Geschenkkorbes und hob nochmals den Einsatz und gute und freundschaftliche Zusammenarbeit hervor.

Aber auch ABI Jauk brachte seinen Dank zum Ausdruck und war besonders überrascht über diese Geste und dankte für diese Wertschätzung, die ihm damit entgegengebracht worden ist.

Bereichskommandant OBR Christian Leitgeb dankte in seinem und im Namen des Bereichsfeuerwehrverband Voitsberg und zeigte auf, dass Alfred in den 11 Jahren als Abschnittskommandant sehr viel bewegt habe. Gerade in den letzten Jahren musste er große Einsätze abwickeln. Zugleich brachte er einen kurzen Rückblick über den Werdegang und das Wirken von Alfred im Laufe seiner Feuerwehrzeit. Alfred Jauk sei vor fast auf den Tag genau vor 40 Jahren in den Feuerwehrdienst bei der BtF Glasfabrik Voitsberg eingetreten und stelle danach bei der FF Krems seinen Mann und wurde bei der Feuerwehr Voitsberg zum Kommandanten gewählt, bevor er die Funktion des Abschnittskommandanten mit vollem Einsatz übernommen und auch ausgeführt habe. Leitgeb hob auch besonders den freundschaftlichen Umgang hervor. Im Rahmen dieser Ersatzwahl konnte OBR Leitgeb ABI Alfred Jauk für seine langjährige Tätigkeit, für sein Wirken und für den Einsatz um das Feuerwehrwesen das große Verdienstkreuz in Silber des Landesfeuerwehrverbandes verleihen.

Vizebürgermeister Josef Schüller gratulierte in seinem und im Namen des Bürgermeisters sowie der Stadtgemeinde Bärnbach ABI Bernhard Haller zur Wahl und wünschte für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg. Aber auch ABI Jauk dankte er für seine langjährige Tätigkeit, für die gute Zusammenarbeit und für seinen Einsatz im Feuerwehrwesen. Im Namen der Stadtgemeinde dankte er auch allen Kameraden und Kameradinnen für ihren steten Einsatz und für die vielen Stunden, die für die Bevölkerung und Allgemeinheit freiwillig geleistet werden.

Bereichskommandant OBR Christian Leitgeb dankte allen für ihr Kommen und für den reibungslosen Verlauf der Wahl und schloss mit einem „Gut Heil“ die Wahlversammlung und wünschte allen einen guten Nachhauseweg.

Text und Fotos: BFV VO/Holawat