Feuerwehr 122      Polizei 133      Rotes Kreuz 144

GAB I

Piber - Rüsthaus

Insgesamt 42 KameradenInnen aus unserem Bereichsfeuerwehrverband haben an der Grundausbildung I teilgenommen. Sie alle können, soferne sämtliche Voraussetzungen erfüllt sind, mit der Grundausbildung II in der Feuerwehr- und Zivilschutzschutzschule in Lebring die allgemeine Grundausbildung abschließen. 16 Ausbilder des Bereichsfeuerwehrverbände Voitsberg haben ihre Arbeit unter dem Kommando von BerBeauftragtem, BI dF DI (FH) Roman Feiertag professionell getan. Die KameradInnen mussten 5 Stationen (Absperren, Atemschutz, Lastenverteilung, Gruppe 1:8, Energie) durchlaufen, bei denen auf praktische Anwendungen besonders Wert gelegt wurde. Bevor der 2. Teil der Grundausbildung – die Ausbildung erfolgte an zwei Samstagen im und um das Rüsthaus Piber – in Angriff genommen wurde, erfolgte eine allgemeine Information über Krisenintervention und über mögliche, eventuell erforderliche SvE–Betreuung. Als Vortragende standen BFKUR Dechant Mag. Dr. Erich Linhardt und Artur Holawat (beide KIT Land Steiermark) zur Verfügung. Bei der Schlusskundgebung begrüßte Bereichsbeauftragter für Ausbildung BI d.F. DI (FH) Roman Feiertag unter den Ehrengästen Bereichskommandant LFR Engelbert Huber, ABI Alfred Jauk sowie die Vortragenden. Feiertag dankte im Namen seines Teams allen TeilnehmernInnen, dass viel Freizeit für ihre wichtige Ausbildung investiert wurde. Nun sei jedoch die Ausbildung noch nicht beendet, es müsse die Grundausbildung II in Lebring abgeschlossen werden, so Feiertag. Ein weiterer Dank erging auch an sein Ausbilderteam für die vielen Stunden der Vorbereitung, für die zwei Tage des Übermittelns ihres Wissens und Weitergabe vieler praktischer Erfahrungen. Dem Team der FF Piber dankte er ebenfalls. Bereichskommandant LFR Engelbert Huber dankte den Teilnehmer für die Freizeit, die sie für die Ausbildung aufwenden und meinte, den Ausführungen des BerBeauftragten sei inhaltlich nichts hinzuzufügen. Mit Jugendarbeit, allen Informationen für Quereinsteiger und nun der 2-tägigen Grundausbildung ist ein erster Grundstein für den weiteren Feuerwehrdienset gelegt. Eine Krone sozusagen wird mit der Teilnahme und hoffentlich positivem Abschluss von GAB II in 3 Wochen gesetzt. Damit steht dann der Weg für / auf einer steilen Feuerwehrkarriere-Leiter offen. Alle wurden von bestausgebildeten Feuerwehrleuten geschult, für verantwortungsvolle Tätigkeiten vorbereitet. Jeder der Ausbilder, die ebenfalls Anerkennung für ihr Tun entgegennehmen durften, brachte zur eigenen Erfahrung unerhört viel Wissen aus der Praxis ein. Technisches Know how, der Umgang mit Geräten und Fahrzeugen und vieles andere mehr, bleiben den jungen FeuerwehrkameradInnen nicht verborgen. Worte des Dankes galten der FF Piber mit BR Christian Leitgeb und OBI Sorger; für die Beistellung der Räumlichkeiten und Gerätschaften, allen Damen aus dem Team der FF Piber für die excellente Verpflegung und für die gute Zusammenarbeit. Ebenso bedakt wurde auch der Herr Bereichsbeauftragte, der mit seinem Team mustergültig vorbereitet und durchgeführt hat. Allen frisch ausgebildeten KameradInnen wünschte der Bereichskommandant für die Zukunft alles Gute, Freude und Ausdauer bei der Arbeit in unseren Feuerwehren.