Feuerwehr 122      Polizei 133      Rotes Kreuz 144

Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Voitsberg - Detailansicht

Hilfseinsatz nach Erdbeben in Kroatien

Kroatien

Nach einem starken Erdbeben in Kroatien der Stärke 6,4 am Dienstag, 29.12.2020 kurz nach Mittag war der Raum ca. 45 Kilometer südöstlich von Zagreb am stärksten betroffen. Weitere Nachbeben am nächsten Tag folgten und führten in Summe zu Todesopfern und vielen obdachlosen Familien und zerstörten Häusern.

Da die regionalen Hilfskräfte die großen Schäden nicht beseitigen und die Infrastruktur nicht herstellen konnten, erklärte sich Österreich bereit, Hilfe abzustellen. Feuerwehreinheiten aus Niederösterreich und der Steiermark sagten sofort Hilfe in Form der Bereitstellung von Wohncontainern zu.

Der BFV Voitsberg wurde um Mitwirkung an der Hilfsaktion eingeteilt. OBR Christian Leitgeb und BR Klaus Gehr mobilisierten binnen weniger Stunden das WLF Voitsberg samt Mannschaft sowie einen Tieflader zwecks Transport der Container und wurde dem Zug 1 zugeteilt. Vor Antritt der Fahrt mussten sich alle Kameraden einem Coronatest unterziehen, dasselbe bei der Rückkehr.

30 stationierte Container in der Belgierkaserne in Graz wurden kurz darauf mit zwei feuerwehreigenen Kränen, 5 Wechselladefahrzeuge samt Tieflader des LFV Steiermark und 10 WLF mit Tieflader des LFV NÖ, verladen. Des Weiteren begleiteten den Konvoi des ersten Zuges, welcher am Silvestertag um 00:30 Uhr in Graz startete und um 07:30 Uhr zum Ziel in Kroatien führte, zwei Kommandofahrzeuge, ein Einsatzleitfahrzeug, ein mobiler SAN-LKW, ein Werkstättenfahrzeug, eine mobile Tankstelle, sowie ein Sonderfahrzeug der LFV NÖ und Steiermark. In Kroatien wurde der Konvoi von der Polizei begleitet und eingewiesen.

Inklusive der Unterstützung bei den Verladetätigkeiten in Graz sowie den Kräften im Landesführungsstab standen 84 Feuerwehrmitglieder im Hilfseinsatz.

Den Mitgliedern des BFV Voitsberg wurde nach 24 Stunden Dauereinsatz und gefahrenen 600 km bei der Rückkehr am Vorplatz des Rüsthauses Voitsberg von OBR Leitgeb und BR Gehr Dank und Anerkennung ausgesprochen und ein Erinnerungsgeschenk überreicht.

Der FF Voitsberg gebührt für den Einsatz mit dem WLF und der Firma Erdbau Bäck für die Bereitstellung des Tiefladers Dank zu sagen. Die abschließende Reinigung der Gerätschaften durch Mitglieder der FF Voitsberg beendeten diesen denkwürdigen und erfolgreichen Auslandseinsatz der KHD.

Text: FF Voitsberg/Ninaus

Fotos: FF Voitsberg/Kremaucz P., Ninaus, Wolf