Feuerwehr 122      Polizei 133      Rotes Kreuz 144

Beförderung von Raudner Fritz

FF Voitsberg

Raudner Fritz, Urgestein der FF Voitsberg, wurde kürzlich eine besondere Beförderung zuteil. Geplant bei der Florianifeier 2020, aufgrund von Corona leider nicht möglich, wurde Fritz nun aufgrund seiner fachlichen Kompetenz zum Brandinspektor der Verwaltung befördert.

Fritz wurde am 12.9.1951 in Bärnbach geboren, wuchs am Knobelberg auf und trat am 1.4.1970 der örtlichen Feuerwehr bei. Zahlreiche Einsatz- und Diensttätigkeiten prägten seine Mitgliedschaft.

Aufgrund seines fachlichen Wissens als Elektriker war er in Bärnbach ein wertvolles und wegen seiner sozialen Einstellung beliebtes Mitglied. Ab 1968 erlernte Fritz bei den Stadtwerken Voitsberg den Beruf eines Elektrikers und fand anschließend als Werkmeister seine berufliche Tätigkeit.

Im Jahre 1977 heiratete Fritz seine Renate, wobei die Töchter Kathrin und Eva die Familie vervollständigten. Am 11.10.1982 entschloss sich Fritz wegen des Wohnortwechsels den Übertritt zur FF Voitsberg. Im Zuge einer Reform im Jahre 1983 wurde er in die Stadtgemeinde Voitsberg überstellt und war dort Hausverwalter für ca. 400 Gemeindewohnungen. Ein weiterer Höhepunkt in seinem Leben war der Erwerb einer Eigentumswohnung in Voitsberg.

Er engagierte sich in allen Belangen der Wehr in Voitsberg. Eine körperliche Einschränkung bremste sein aktives Wirken und so verlegte er sein Augenmerk auf die Verwaltung. Er übernahm im Jahre 1986 die Funktion des Hausverwalters und wurde zu einem wichtigen Bindeglied zwischen Feuerwehr und Stadtgemeinde. Aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit in der Finanzverwaltung der Stadtgemeinde Voitsberg wurde er 1995 zum Kassier des übertragenen Wirkungsbereiches ernannt und übt diese Funktion zur vollsten Zufriedenheit heute noch aus.

Im Jahre 2011 trat er in den wohlverdienten Ruhestand.

Zahlreiche Kurse besuchte Fritz an der Landesfeuerwehrschule. So absolvierte er unter vielen den Funk-, Maschinisten-, Gruppenkommandanten- und Einsatzleiterlehrgang hin bis zur Kommandantenprüfung im Jahre 1983. Aufgrund seiner aktiven Mitgliedschaft wurde er mit Verdienstzeichen des LFV, des BFV und der FF Voitsberg, weiter mit Auszeichnungen des Landes Steiermark sowie mit der Medaille für 50jährige verdienstvolle Tätigkeit des Landes ausgezeichnet. Zahlreiche Bewerbstätigkeiten bis zur sogenannten Feuerwehrmatura, dem FLA in Gold, kann der Beförderte nachweisen.

Die KameradInnen der Stadtfeuerwehr Voitsberg gratulieren ihrem „Fritz“ zur Beförderung und freuen sich auf die nächsten Begegnungen im Rüsthaus.

Text: FF Voitsberg/Ninaus